Hannover goes Berlin – Fashion Week 2017

Berlin Fashion Week 2017: Diese Hannoveraner waren dabei!

Vergangene Woche war es wieder soweit: Die internationale Mode-Szene traf sich zur Fashionweek in Berlin. Und natürlich durften da auch unsere Influencer aus Hannover nicht fehlen, wenn es auf der renommierten Mercedes-Benz Fashion Week wieder heißt neue Trends zu entdecken und zu präsentieren. Sie berichteten uns von ihren Erlebnissen und haben uns einen Einblick in die Berlin Fashion Week 2017 gewährt.

Die Highlights der Berlin Fashion Week 2017

Ein guter Auftakt war in diesem Jahr die Coke Summer Night mit kühlen Drinks und heißen Beats im Haubentaucher. Auch ein heiß begehrter Treffpunkt für Blogger und Influencer war in diesem Jahr das „FashionBloggerCafé THE BEACH“ von Styleranking gewesen. Hier kündigten sich Influencer wie DSDS-Jurorin Shirin David, GNTM-Girls Elena Carriere und Fata Hasanovic, Andre Merzdorf, Youtube-Star Marvyn Macnificent und Model Lorenara an.

Unsere bekannten Gesichter aus Hannover, die die Reise angetreten haben sind Lifestyle-Bloggerin Evelina, Miss Hannover 2016 Daria, Bloggerin Lisa-Marie und Influencer Philipp.  Sie alle waren in Berlin live dabei, als sich unsere Hauptstadt in einen Catwalk verwandelt hat. Sie haben die Fashion Week unter die Lupe genommen und uns an ihren Eindrücken teilhaben lassen. Die Shows der Designer, Models, Events und die beliebtesten Mode-Trends des Jahres – Unsere Influencer haben uns erzählt was sie begeistert hat, aber auch was sie enttäuscht hat!

Lisa-Marie

lisaskindoffashion auf der Berlin Fashion Week 2017

Foto: Vadim Photography

„Das Beste an der Fashion Week sind die vielen Fashion-Shows und After-Show-Partys. Diese haben mir besser gefallen als die Events der PR-Agenturen, da ich eine leidenschaftliche „Fashionista“ bin. Jedoch sind die Events super geeignet, um andere Blogger und Influencer kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Die Shows im letzten Jahr haben mich jedoch mehr überzeugt als in diesem Jahr. Meine Highlights waren die Shows von Lena Hoschek, Marina Hoermanseder und Rebekka Ruetz. Am Besten waren die Shows von Riani und Marcel Ostertag. Sonst gab es für mich in diesem Jahr wenig Highlights. Viele Shows waren sehr monoton. Zu sehen gab es Cut-Outs oder Kleidung im „destroyed look“. Trends die man aktuell bereits kennt. Demnach fand ich die Fashion Week im diesem Jahr weniger inspirierend, was mich ein wenig enttäuscht hat.

Trotzdem hatte ich natürlich großen Spaß. Die Fashion Week war super, ich habe auf den Events viele Influencer kennenlernen dürfen und sogar neue Freundschaften geschlossen. Mit zwei der Influencer bin ich sogar noch in engem Kontakt und das nächste Treffen steht auch schon fest.

lisaskindoffashion auf der Berlin Fashion Week 2017

Foto: Vadim Photography

Generell lässt sich noch sagen, dass es bei der Fashion Week um „sehen und gesehen werden“ geht. Man sollte sich bewusst sein, das die Fashion Week eher eine oberflächliche Veranstaltung ist, die jedoch viel Spaß machen kann. Außerdem ist zu empfehlen, jedes Event der PR-Agenturen mitzunehmen, um neue Kontakte zu knüpfen und an neue Kooperationen zu kommen. Jedoch ist die Influencer- und Mode-Szene ein hart durchkämpfter Markt und man braucht viel Ehrgeiz, um da durchzukommen. Viele Influencer besuchen die Fashion Week gar nicht, um die Fashion-Shows der zahlreichen Designer zu verfolgen, sondern um sich mit Influencern und Unternehmen zu vernetzen.“

Phil auf der Berin Fashion Week 2017Philipp

„Mein Fazit zur Coke Summer Night: In Berlin angekommen war ich echt beeindruckt von der coolen Location im Haubentaucher, mit Pool, Palmen und Co! Die Leute waren alle sehr cool und entspannt drauf. Für mich war es echt toll mal einige bekannte Leute wie Angelo Carlucci, Angelina Heger und viele andere zu sehen. Die Atmosphäre war auch sehr entspannt, egal wie „prominent“ manchen Leute waren, man konnte sich mit allen super unterhalten und tolle neue Kontakte knüpfen!“

Evelina auf der Berlin Fashion Week 2017

Foto: Shino Cappushino

Evelina

„Für mich ist es jedes Mal aufs neue super aufregend zu Events und Veranstaltung eingeladen zu werden. Auch wenn dies mittlerweile mein drittes Mal auf der Fashion Week war, bin ich jedes mal noch super nervös und aufgeregt. Ich war neben den zahlreichen Events vor allem auch auf viele Shows eingeladen. Es war mir z.B. eine riesige Ehre auf der Show von Marcel Ostertag in der Front Row in einem seiner Haute Couture Kleider zu sitzen. Auch auf der Show von Guido Maria Kretschmer konnte ich eines seiner Kleider und eine Jacke aus der neuen Kooperation mit Otto tragen. Dies ist etwas ganz besonders und ich fühlte mich sehr geehrt.
Ich finde die Fashion Week aber auch neben der vielen tollen Veranstaltungen echt schwieg. Sie ist sehr oberflächlich und stressig, jeder misst sich daran wer das teurere Kleid trägt oder wer die bessere Kooperation hat. Man sollte bei sowas nie den Bezug zur Realität verlieren. Ich in dann auch immer wieder froh wenn die Woche um ist.“

DariaDaria Wärtol auf der Berlin Fashion Week 2017

„Die Fashionweek war für mich ein voller Erfolg! Gemeinsam mit meiner Freundin Laura, die von Beruf Visagistin ist habe ich sehr viel Spaß gehabt. In den Tagen der Fashionweek habe ich zahlreiche neue Leute aus der Medien- und Modebranche kennengelernt. Bei der Fashionweek ist Tag und Nacht etwas los! Also haben wir natürlich viele Veranstaltungen besucht. Das hat allerdings auch dazu gehführt, dass ich wenig Schlaf bekommen habe. Doch es hat sich gelohnt. Auch viele Blogger aus meiner liebsten Heimatstadt Hannover habe ich auch diversen Veranstaltungen getroffen. Ich besuchte die Veranstaltungen von der Gala, die Aftershowparty von Modedesigner Glöckler, der Modemarke Tigha, Coca Cola und viele mehr.“

 

 

 

 

Text: Roya Moslemi und Jil Baae

Teilen Sie etwas Neues mit:

×