Bernd Lehmann – 3

Bernd Lehmann – Ein Künstler der anderen Art

Bernd Lehmann (67) ist ein Künstler der besonderen Art. Seine Radierungen und Gemälde sind sehr bekannt und äußerst faszinierend. In der Lüneburger Heide lebt er in seinem Atelier seine Kunst voll aus. Sie denken jetzt bestimmt: „Was hat ein Künstler aus der Lüneburger Heide mit Hannover zu tun?“ – Bernd Lehmann hat einen sehr engen Draht zu Hannover. Zum einen hat er hier Familie und zum anderen pflegt er engen Kontakt mit vielen Hannoveranern. Erst vor einigen Monaten hat er Rolf Eisenmenger, Geschäftsführer von LO&GO Herrenausstatter, portraitiert und war Ehrengast bei unserer Red Night. Hin und wieder besucht er auch unsere wunderschöne Stadt. Wir haben die Chance ergriffen und ihn interviewt.

Das Interview mit Bernd Lehmann

Lieber Herr Lehmann, seit wann sind Sie Künstler und wie sind Sie dazu kommen?

„Nachdem ich in einer Litho-Anstalt mit dem Schwerpunkt Lithographie tätig war, habe ich meinen Job aufgegeben, um mich als Künstler selbstständig zu machen. Mit Erfolg, denn nun bin ich seit 30 Jahren als Künstler tätig. Ich habe meinen Traum verwirklicht und verdiene meine Brötchen mit meiner Leidenschaft – der Kunst.“

Bernd Lehmann

Sie werden unter anderem als Radierkünstler bezeichnet, da der Schwerpunkt ihrer Kunst auf Radierungen liegt. Was genau versteht man unter dieser Art von Kunst?

„Bei der Radierung handelt es sich um ein Tiefdruckverfahren, bei dem mithilfe einer Nadel oder einem anderem Werkzeug seitenverkehrt in die Oberfläche einer Druckplatte geritzt wird. Anschließend wird Druckfarbe in die Platte eingerieben, dabei bleibt die Farbe in den Vertiefungen. Zum Schluss wird die Platte gedruckt. Diesen ganzen Prozess filme ich manchmal, um ihn anschließend auf meinem YouTube-Kanal zu teilen.

Ich widme mich sehr gerne Buch-Illustrationen, Radierungen und Gouachen von Portraits großer Forscher, Denker, Dichter, Musiker und Weltbürger aus verschiedenen Jahrhunderten, wie beispielsweise Adelbert von Chamisso oder Rainer Maria Rilke. Dabei verewige ich einen Teil des Charakters des Porträtierten im Bild.

Doch nicht nur Menschen verewige ich in meinen Werken, sondern auch spannende Inszenierungen von Musikinstrumenten, Büchern oder Classic-Cars. Für Bentley Motors habe ich Radierungen gefertigt, in denen ich nicht nur die besonderen Eigenschaften des edlen Fahrzeugs festgehalten habe, sondern auch die Emotionen, die ein Bentley vermittelt.“ – Mehr dazu finden Sie unter www.bernd-lehmann-acrylmalerei.de/bentley-acrylbilder-radierungen

Bernd Lehmann - Bentley & Bewegung

Neben Radierungen befassen sie sich auch mit Gouachen und Acrylmalerei. Wie bauen Sie diese Techniken in ihre Kunst ein?

„Für einige meiner Werke verwende ich eine Kombination aus allen drei Techniken. Nachdem der Druck der Radierung erfolgt ist, koloriere ich anschließend das Werk mit einer Gouache-und Acrylfarbe. Diese Kombination wende ich beispielsweise bei meinen bekannten Rosen-Radierungen an. Den Ablauf der Rosen-Radierungen können Sie ebenfalls auf YouTube verfolgen. “ (Klicken Sie hier, um zu einem Video zu gelangen.)

Bernd Lehmann - Rosen Radierung

Sie sind ein vielseitig interesssierter Künstler. Welche bekannten Unternehmen zählen zu Ihrem Kundenstamm?

„Zu meinen Kunden gehören bekannte Unternehmen wie Airbus Industries, Bentley Motors, Rolls-Royce und VW. Ebenso Galeristen, Schauspieler, Musiker und Dirigenten. Zudem kooperiere ich gerne mit anderen Persönlichkeiten, wie beispielsweise mit der Literaturwissenschaftlerin und Autorin Dr. Alexandra Hildebrandt. In den vergangenen Jahren entstanden dabei einige Mappenwerke, wie beispielsweise das Buch „Im Schatten der deutschen Romantik: Die Chamisso-Radierungen von Bernd Lehmann im Spiegel der Zeit“. Dabei widmen wir uns unseren Gemeinsamkeiten im Denken, Empfinden und Erleben zwischen dem romantischen Dichter und Naturforscher Adelbert Chamisso.“

Als Lüneburger stehen sie Hannover sehr nah. Wie kommt das?

„Ich habe Familie in Hannover und habe bereits mit vielen Hannoveranern und Unternehmen in Hannover zusammengearbeitet. Beispielsweise Bentley Hannover in der Podbielskistraße oder vor kurzem wurde Rolf Eisenmenger, Geschäftsführer von LO&GO Herrenausstatter, von mir porträtiert.

Auch mit Top Hannover arbeite ich eng zusammen und habe bei der Red Night die Gäste mit „Live-Painting“ unterhalten. Dabei lernte ich unter anderem den Jungkünstler Niko Nikolaidis kennen.“

Bernd Lehmann's Portrait vonRolf Eisenmenger Portrait

 

Wir danken Bernd Lehmann für das tolle Interview und wünschen ihm weiterhin alles Gute und viel Erfolg als Künstler!

Interview: Roya Moslemi

Teilen Sie etwas Neues mit:

×