Fahrradcafé TitelBild

Caféxperience – Platter Reifen? Erstmal ’n Kaffee!

Das Wochenende ist schon zum Greifen nahe. Da wollen wir Sie natürlich wieder mit einem heißen Kaffee-Tipp versorgen! Heute waren wir im Fahrradcafé, was ebenfalls auf dem Engelbosteler Damm seinen Platz gefunden hat. Sie fragen sich nun bestimmt was Fahrräder mit Kaffee zu tun haben? Das haben wir uns zunächst auch gefragt und wollten dem Ursprung des ungewöhnlichen Kaffeehauses entdecken. Eins können wir mit Sicherheit sagen: Die Idee, die dahinter steckt, ist simpel wie genial. Aber lesen Sie doch einfach selbst:

Das Fahrradcafé – Zwischen Rädern und Longboards ’nen leckeren Kaffee genießen

Sie brauchen ein neues Fahrrad oder ihre Räder haben den Geist aufgegeben und brauchen unbedingt mal wieder Luft? Kein Problem – das Team vom Fahrradcafé berät Sie gerne und zeigt ihnen alles rund um den beliebten Drahtesel. Der Laden besteht zu einer Hälfte aus einem Kaffestübchen und zur anderen Hälfte aus einem Fahrradladen. Die Café-Ecke ist sehr gemütlich und einladend dekoriert. An der Wand hängt ein Fahrrad in einem Bilderrahmen und schöne helle Holztische und Holzhocker laden zum Sitzen und zu entspannten Stunden ein. Sofa und Kissen geben dem Café ein gemütliches Ambiente. Auf jedem Tisch stehen frische Blumen und von der Decke hängen Reifen, Räder und Longboards. Man könnte meinen, dass passt irgendwie alles nicht zusammen. Überraschender Weise sieht es gemeinsam aber sehr stimmig aus!

Kaffee

Die Idee hinter dem ungewöhnlichen Café

Der Inhaber Florian Schubert betreibt seinen Laden seit ungefähr 2,5 Jahren und hat ursprünglich einen ganz anderen Weg für sich vorgesehen. Er hat einen Wirtschaftsingeniuer für Seeverkehr absolviert. Zwar war das für ihn überaus interessant, doch irgendwie war die Idee von einem Café mit Fahrrädern eher was für den jungen Chef. „Wenn ein Gast mit einem platten Reifen vorbeikommt, kümmern wir uns sofort darum. In der Zwischenzeit kann unser Gast dann einen Kaffee trinken und einen leckeren Muffin essen. Das ist meine Idee gewesen“, meint Florian. Neben leckerem Kaffee und anderen Speisen kann man hier also auch sein eigenes Fahrrad reparieren lassen, sich ein neues Rad aussuchen oder Ausstattung kaufen. Hier wird man wirklich gut beraten. Jeder Kunde wird individuell behandelt.

Kaffee

Top Hannover sagt: Ein Top Café

An diesem kalten Tag wurden wir sofort mit einem leckeren Kaffee begrüßt und Florian Schubert hat sich Zeit für uns genommen. Man merkte ihm seine Leidenschaft für das Café an. In der Gestaltung des Ladens kann man die Liebe zum Detail erkennen. Das Fahrradcafé eignet sich super für den E-Damm. In Hannover fahren viele Menschen mit dem Rad oder dem Board, da gibt es viele platte Reifen zu reparieren. Wenn man sich dann mit einem guten Kaffee und einem Buch die Zeit vertreiben kann umso besser! Wenn der Kaffee leer ist, dann ist das Fahrrad auch wieder bereit. Wir würden definitiv sagen, dass das Fahrradcafé etwas Besonderes ist. Sie sollten auf jeden Fall mal vorbeischauen. Von Außen wirkt das Café vielleicht wie ein normaler Fahrrad-Laden aber von Innen werden Sie schnell merken, dass es hier nicht nur um Fahrräder geht.

Kaffee

Text: Charline Winkel

Fotos: Top Hannover

Teilen Sie etwas Neues mit:

×
×Brilliant Hochzeitsmoden
×Brilliant Hochzeitsmoden