Desimo

DESiMO – Best of Jahreswechsel!

Der Januar ist wieder voll mit Abenden, voller Freude und vielen Lachern! Dieser Club ist ein Qualitätsclub. Jeden Monat überraschend – und auf einem angenehmen Niveau sehr unterhaltsam. Gastgeber DESiMO hat eingeladen – und freut sich mit allen Besuchern auf wie immer ganz grandiose Unterhalter – in einem ganz besonders speziellen Mix, denn heute treffen Welten aufeinander: Satire, Stand Up Comedy, Rock und Chanson.

Mirja macht vor keinem Thema halt: Eben wie bei einem richtigen Mädelsabend!

Stand Up Comedy, Gesang und Improvisation: In ihrem Programm zeigt Mirja die Verrücktheit des Lebens auf. Sie verzweifelt nicht oder scheitert, denn sie nimmt das Leben mit Humor. „Mirja aus Hümme“ zeigt, wie man sich selbst am Besten auf die Schippe nimmt und was man von Männern lernen kann! Egal ob Punkte in Flensburg, Punkte beim Essen oder Punkte beim Fußball – die vielseitige Künstlerin teilt ihre Erlebnisse mit dem Publikum auf den Punkt. Und das ist zum Schreien komisch.

6. / 7. Januar. 2018

Ole Lehmann fühlt sich oft als die letzte Gattung seiner Art: der fröhliche Mensch.

In seinem neuen Programm macht er sich auf die Suche nach anderen fröhlichen Menschen und sucht Antworten zu vielen Fragen: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Wann sind die Worte ‚Danke‘ und ‚Bitte‘ verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck von ‚Mensch‘ ist? Und warum bedeutete das englische Wort ‚Gay‘ früher ‚Fröhlich‘ und heute ‚Schwul‘? Über all das und noch viel mehr philosophiert der preisgekrönte Stand-Up-Comedian aus Berlin auf seine ganz eigene, unbeschwerte Art. Natürlich wird Ole auch in diesem Programm ausgesuchte Pop-Perlen zum Besten geben, die seine Geschichten wunderbar einrahmen und unterstützen. Und am Ende dieses Abends sind die Zuschauer alle wieder ein bisschen mehr ‚Homofröhlich!‘

Dienstag, 9. Januar 2018

Desimo_Ole_Lehmann_Homofroehlich

Foto: Paul Schimweg

Timo Wopp’s ‚Best of‘ ist eine auf die Bühne gebrachte WORK-HARD-PLAY-HARD-SHOW

Egal, ob Ihr Jahr 2017 mächtig in die Hose gegangen ist oder das erfolgreichste der Firmengeschichte war. Es kümmert auch nicht, ob Sie ein Digital Native sind, aus dem Digital der Ahnungslosen stammen oder einfach nur verhindern möchten, Ihrem Chef auf der Weihnachtsfeier beim Tanzen zuzuschauen. Ob Sie nun Berater, Banker oder Bäcker sind. Egal, ob in der Medienbranche tätig, als Kreativer unterwegs, als Jurist im Einsatz oder ob Sie anderweitig versuchen, sich vor Arbeit zu drücken, Timo Wopp kennt heute schon den effizientesten Weg in Ihr ganz persönliches (Un-)Glück. Denn ob Sie wollen oder nicht, an diesem Abend macht er Sie und sein Konto fit für
das Jahr 2018, und taucht dazu tief ein in seine beiden Solo-Programme ‚Passion – Wer lachen will, muss leiden‘ und ‚Moral – Eine Laune der Kultur‘, die nur so vor Lebenshilfe strotzen. Und dennoch wird er live das Wunder vollbringen, selbst aus den tiefsten Tiefen seines bisherigen Schaffens und seiner eigenen Oberflächlichkeit nigelnagelneue Perlen der Kleinkunst zu ertauchen. Crazy Shit eben. Geiler als Scientology. Wopp ist Religion 4.0. Garantiert. Isso! Geeignet für alle, die harder, better, faster, stronger werden wollen, und für alle, denen genau das
komplett schnuppe ist.

Dienstag, 16. Januar 2018

Desimo_Wopp

Helge & das Udo: Es „LÄUFT!“

Mittlerweile haben sie mit ihrem ungewöhnlichen Mix aus intelligenten Sketchen, alberner Tierdarstellung und punktgenauer Improvisationskomik nicht nur die Freiburger Leiter sondern auch den Publikumspreis beim Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse ergattert! Und auch in ihrem sechsten Programm „LÄUFT!“ laufen sie wieder zur Hochform auf in ihrer eigenen Mischung aus Anspruch und Unfug, aus Handwerk und Blödsinn, aus Anarchie und Präzision! Und darauf „LÄUFT!“ es unter anderem hinaus: Filmklassiker wie Alien, E.T. oder Star Wars als gereimte Sketche in 3 Minuten (Sie dürfen dreimal raten, welche Rollen Udo spielt), wortwitzige Gesangsmedleys quer durch alle Musikgenre und atemberaubend monotone Dialoge unter logopädisch erschwerten Bedingungen. Wenn Loriot und Robert Gernhardt zusammen mit Heinz Erhard Sketche geschrieben hätten, die Dean Martin und Jerry Lewis gespielt hätten … also mal im Ernst: das wär echt geil gewesen! Helge & das Udo sind jetzt nicht ganz so dolle. Aber erstens: sie leben noch! Und zweitens: immerhin! Oder mit anderen Worten: „LÄUFT!“

Freitag, 19. Januar 2018

Desimo_HelgeunddasUdo

Das neue Programm von Sarah Hakenberg macht Lust, mal wieder etwas zu wagen!

Viel Spaß bei einem Abend voll intelligenter Unverschämtheit, fröhlichem Charme und unwiderstehlicher Dreistigkeit! Oma war noch mutig. Wenn jemand behauptete, ein Lebensmittel sei krebserregend, schob sie es in den Mund und antwortete: „Auch der Tod will seine Ursache haben“. Warum sind wir heute nur so ängstlich? Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr die Schule zu schwänzen, Erwachsene machen langweilige Pauschalreisen und viel zu wenige Menschen riskieren – außer bei Facebook – ihren Mund aufzumachen. Nicht mal der Neffe beim Zahnarzt. Was passiert jedoch, wenn sich ein AIDAReisender versehentlich zu Alkaida verirrt? Oder wenn sich ein Fußballstar als schwul outen würde? Oder auf dem Berliner Drogenumschlagplatz eine Ostereiersuche für Kinder veranstaltet wird?

Montag, 22. Januar 2018

Desimo_Sarah Hakenberg

Martin Zingsheim: Ein Mann. Ein Mikro. Kein Gedöns, kein Gesang und keine Pyrotechnik

Seien wir mal ehrlich. Besitzstreben und Konsumrausch waren gestern. Heute ist doch Verzicht der wahre Luxus. Echte Hobbyasketen verzichten heutzutage eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und Überzeugungen. Auch analoge Bücherwände sind lediglich Staubfänger für Angeber aus dem letzten Jahrtausend. Ebenso wie der Privatbesitz von Autos, Fahrrädern und Partnern. Puristen sharen [sprich: schäähren] lieber, denn geteiltes Leid ist halbes Leid und Eigentum verpflichtet ja auch bloß. Man kann trotzdem alles auf der Welt haben. Jedenfalls mit ohne. Martin Zingsheim ist die Jeanne d’Arc der neuen asketischen Trendsportart und hat sich frei gemacht. Von allem. Ein Mann. Ein Mikro. Kein Gedöns, kein Gesang und keine Pyrotechnik. Denn alles was Du hast, hat irgendwann Dich und Relevanz braucht keine Requisiten. Martin Zingsheim, mit Auszeichnungen überhäufter Comedian aus Köln, präsentiert sein brandneues Stand-Up-Programm, in dem er wie kaum ein anderer sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß. Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten. Dadurch wird’s auch deutlich lustiger.

Dienstag, 23. Januar 2018

Desimo_MartinZingsheim

Foto: Georg_Pieron

Clubmix mit Überraschungsgästen

Gastgeber DESiMO hat grandiose Kollegen mit ganz unterschiedlichem Humor eingeladen: komische Klassik, poppige Parodie, schräge Sicht und lustige Lieder: Klassik virtuos und absolut komisch, denn die beiden Instrumental-Artisten weiten den Begriff Klassik sehr aus. Parodie ist nur ein Stilmittel dieses energiegeladenen Comedians, der im WDR-Radioland sehr bekannt ist. Schräg ist sein Blickwinkel auf das Leben: von schräg hinten. Und das ist grandios komisch. Lieder und Texte und Stand Ups: diese vielschichtige Kölnerin begeistert rundherum. Hauptsache speziell – Sie werden lachen!

Montag, 29. Januar 2018

Quelle und Fotos: Desimo

 

Teilen Sie etwas Neues mit:

×Brilliant Hochzeitsmoden
×Brilliant Hochzeitsmoden