Lippenunterspritzungen immer noch ein Tabuthema?

Lippenunterspritzungen – Immer noch ein Tabuthema?

Was einst mal ein Tabuthema war, ist heute nichts außergewöhnliches mehr: Lippenunterspritzungen mit Hyaluronsäure. Sich die Lippen aufzuspritzen zu lassen ist fast schon so normal geworden, wie der Gang zum Nagelstudio. Neben künstlichen Wimpern, Microblading und Gelnägeln gehören Lippenunterspritzungen zu den beliebtesten Beauty-Trends vieler Frauen. Volle Lippen gelten schließlich als attraktiv und stehen für Weiblichkeit. Tabuthema oder Normalität? Wir haben uns gefragt, was Hannoveranerinnen von diesem Thema halten und haben die häufigsten Fragen zum Thema „Lippenunterspritzung“ beantwortet.

Tabuthema oder Normalität? Was sagen die Hannoveranerinnen?

Rike Demuth und ihre Meinung zu LippenunterspritzungenRike Demuth

„Wenn mich jemand fragt, ob ich meine Lippen machen lassen habe, antworte ich mit „Ja“ und empfehle meinen Arzt weiter. Ich stehe ganz offen zu diesem Thema. Es ist heutzutage absolut kein Tabuthema mehr und man mag kaum glauben wie viele Frauen jeden Alters tatsächlich etwas nachhelfen. Es ist traurig, dass in unserer heutigen Zeit manche dieses Thema zum absoluten „No-Go“ machen. Wichtig ist doch, dass man sich gut fühlt und wenn man den richtigen Arzt erwischt geht da auch nichts schief. Ich empfehle vom Herzen den Sebastian Hepp aus Berlin. Er besucht mich ab und zu in meinem Studio Art of beauty und bietet direkt vor Ort Behandlungen an.“

Lynn Laura

„Auch ich lasse meine Lippen mit Hyaluronsäure aufspritzen und stehe auch dazu. Ich finde es toll, dass man heutzutage so viele Möglichkeiten hat Dinge zu ändern die einen selber stören. Was andere denken ist bei solchen Entscheidungen meiner Meinung nach nicht wichtig. Jedem sollte selber überlassen sein, was er mit seinem Körper oder seinem Gesicht machen möchte. Meine Eltern waren zwar wirklich absolut dagegen, mittlerweile haben sie es jedoch einigermaßen akzeptiert.
Ich hatte eine verhältnismäßig kleinere Oberlippe. Das ist jetzt nicht mehr der Fall und ich liebe es. Ich achte aber darauf, dass es immer natürlich aussieht. Vorher/Nachher Bilder sind bei diesem Eingriff ein MUSS, um immer im Auge zu behalten, wie es vorher ausgesehen hat, weswegen ich diese auch wirklich sehr empfehle. Man sollte mit der ganzen Sache auch ganz ehrlich umgehen, finde ich. Meine Follower schreiben mich diesbezüglich auch häufig an und stellen mir Fragen über meine Erfahrungen und ob ich eine Lippenunterspritzung empfehlen kann. Ich helfe gerne und motiviere manche Mädchen dazu, es einfach mal auszuprobieren, wenn sie es sich so sehr wünschen, bevor sie sich irgendwann ärgern es nie gemacht zu haben. Das war auch der Grund, weshalb ich es einfach gemacht habe. Es hat schon Ewigkeiten in meinem Kopf herumgespukt.“

Lynn Laura und ihre Meinung zu Lippenunterspritzungen

Vorher/Nachher

Vanessa alias „Nordictalking

Vanessa und ihr Statement zu Lippenunterspritzungen„Schönheits-OPs sind so ein Thema. Die einen lassen etwas an sich machen und streiten es danach vehement ab. Die anderen tuen es auch, sprechen aber offen darüber und wieder andere halten es für absolut unnötig und verurteilen jeden, der schon einmal beim „Beauty-Doc“ gewesen ist. Jeder Mensch hat etwas an sich zu kritisieren, sei er noch so schön. Auch ich mag manche Sachen nicht an mir, so auch meine Lippen. Sie sind mir persönlich viel zu schmal, sodass mir einfach kein Lippenstift steht. Ich beneide alle Frauen, die sich ein tief dunkles Rot auf die Lippen geben können und dann aussehen wie die Wiedergeburt von Marilyn Monroe. Dennoch würde ich nie etwas an meinen Lippen verändern. Das heißt aber nicht, dass ich Menschen verurteile, die das tun. Jeder soll sich in seinem Körper wohlfühlen und wenn das bedeutet, dass er dazu seine Lippen aufspritzen lassen muss, dann soll er das machen. Jedoch nur solange, wie er es für sich selbst tut. Nicht für den Partner, nicht für die Gesellschaft und auch nicht, weil es auf Instagram alle tun.“

Roya Nila

„Wenn ich ehrlich bin, waren Lippenunterspritzungen zu Anfang für mich auch ein Tabuthema. Obwohl ich seit drei Jahren meine Lippen aufspritzen lasse, stand ich am Anfang nicht zu, wie sagt man so schön, meinen „gemachten“ Lippen. Denn ich finde vor drei Jahren sind viele Frauen noch nicht so offen mit diesem Thema umgegangen wie heute. Zudem habe ich mir beim ersten Mal nur 1ml Hyaluronsäure injizieren lassen, wodurch der Effekt sehr natürlich war und nicht zu übertrieben. Also dachte ich, fällt doch eh keinem auf, wieso das Thema dann breit treten?

Heute sieht das ganz anders aus. Durch die Offenheit anderer Frauen bin ich auch offener geworden. Ich sehe Lippenunterspritzungen nicht mehr als Tabuthema an. Auch andere Schönheitseingriffe wie Nasenkorrekturen oder Brustvergrößerungen finde ich völlig okay. Wenn ich mit meiner Nase unzufrieden wäre hätte ich da bestimmt auch was machen lassen, aber Gott sei dank habe ich als Perserin echt Glück gehabt mit meiner Nase, haha. Jedenfalls finde ich es auch wie Lynn toll, dass man heutzutage die Möglichkeit hat solche Eingriffe zu machen. Jedoch bin ich der Meinung, wenn man etwas machen lässt, sollte man auch dazu stehen, anders als ich damals.

Vor drei Jahren hätte ich niemals so ein Statement abgeben. Ich hätte niemals in der Öffentlichkeit zugegeben, dass auch ich etwas an mir machen lassen habe. Doch endlich stehe ich dazu und kann meinen Followern sogar bei Fragen zu Lippenunterspritzungen zur Seite stehen. Und auch wenn die Meinungen zu meinem Eingriff auseinander gehen, finde ich meine Veränderung schön. Denn ich muss mich gut fühlen und mit meinem Aussehen zufrieden sein und nicht andere. Ich bereu es bis heute nicht und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis.“

Roya Nila und ihr Statement zu Lippenunterspritzungen

Vorher/Nachher

FAZIT

Geht man nach unseren Hannover-Beauty-Girls, so ist das Thema „Lippen spritzen“ alles andere als ein Tabuthema. Ganz im Gegenteil: Sie rufen zu mehr Ehrlichkeit auf und finden, dass das Thema nicht zu einem „No-Go“ gemacht werden sollte. Ob mit oder ohne Beauty-Eingriffe, jedem ist selber überlassen, ob er etwas an sich ändern möchte oder nicht. Ganz nach dem Motto: Jedem das seine!

Lippenunterspritzungen: Häufig gestellte Fragen

Um volle Lippen zu erlangen gibt es heutzutage mehr als eine Möglichkeit. Eine der gefragtesten und auch natürlich abbaubaren Methoden ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Die Wirkung hält ungefähr zwischen einem halben und einem Jahr, bis eine erneute Behandlung nötig ist. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Flüssigkeit und somit für jeden Menschen verträglich. Sogar schon einige Kosmetikstudios bieten diese Behandlung an. Von Fachärzten wird dennoch geraten für ein perfektes Ergebnis in jedem Fall einen Profi aufzusuchen. Wir haben die am häufig gestelltesten Fragen zusammen gefasst und für Sie nach Antworten gesucht.

Ist der Eingriff schmerzhaft?

Generell ist der Eingriff überhaupt nicht schmerzhaft. Besonders da die Lippen vorher mit einer anästhesierenden Salbe betäubt werden. Jedoch sollte man natürlich beachten, dass das Schmerzempfinden von Person zu Person unterschiedlich ist. Die einen spüren gar nichts und die anderen vielleicht mehr.

Wie lange dauert der Eingriff?

Der Eingriff dauert weniger als 30 Minuten. Die Lippen werden 10 bis 15 Minuten mit der anästhesierenden Salbe betäubt. Anschließend wird die Hyaluronsäure injiziert.

Wie lange hält eine Lippenunterspritzung?

Das kommt immer auf die Lebensumstände an und auf den Körper. Bei manchen baut es sich schneller ab und bei den anderen langsamer. Zudem ist es abhängig von dem Präparat, welches verwendet werde. Deshalb empfiehlt es sich nur qualitative Präparate zu verwenden, wie beispielsweise Juvederm. Dies ist sehr beliebt und einer der am häufig verwendeten Hyaluronsäuren.

Wie teuer ist eine Lippenunterspritzung?

Hier variieren die Preise, da es darauf ankommt, welches Präparat man verwendet. Man kann sich bereits ab 100€ die Lippen aufspritzen lassen. Ob dies empfehlenswert ist, lässt sich bestreiten, da bei solch günstigen Angeboten meist keine Profis am Werk sind und kein qualitatives Präparat verwendet wird. Eine professionelle Lippenunterspritzung beginnt ab 250€.

Was ist das beste Präparat für eine Lippenunterspritzung?

Ein sehr beliebtes Präparat ist Juvederm Ultra Smile. Die Juviderm Filler sind nicht nur ideal zur Faltenunterspritzung, sondern auch zur Lippenunterspritzung. „Ich verwende für meine Lippen nur Juvederm Ultra Smile und bin damit sehr zufrieden. Ich kann es nur weiterempfehlen!“, sagt Roya. Auch Lynn verwendet Juvederm für eine natürliche Auffüllung ihrer Lippen.

Ein weiterer Vorteil ist, das alle Juverderm Filler ein Lokalänesthetikum enthalten, sodass die Behandlung deutlich schmerzreduziert und sehr gut verträglich ist. Juvederm wird biotechnisch hergestellt, also nicht aus tierischen Bestandteilen. Daher ist es auch besonders verträglich und nicht allergen.

Wie stark sind die Lippen nach der Behandlung angeschwollen und wie lange hält die Schwellung an?

Entscheidet man sich für eine Lippenunterspritzung sollte man sich am Behandlungstag nichts mehr vornehmen. Denn die Schwellung kann von „mittel“ bis zu „sehr stark“ sein. Bei manchen hält sie nur bis zu einem Tag an, bei anderen kann die Schwellung bis zu drei Tagen anhalten. In manchen Fällen können auch blaue Flecken bei den Einstichstellen entstehen, was jedoch völlig normal ist.

Wie heißt es so schön, wer schön sein will muss leiden!

Text: Roya Moslemi und Jil Baae

Teilen Sie etwas Neues mit:

×