Hochzeit Welfen

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Am Samstag, den 8. Juli wurden Ernst August Erbprinz von Hannover, Herzog zu Braunschweig und LĂŒneburg, und Prinzessin Ekaterina von Hannover in der Marktkirche Hannover vom Loccumer Abt und frĂŒheren Landesbischof Horst Hirschler getraut. Das Paar hat sich im Rahmen einer privaten Zeremonie vor rund 600 geladenen GĂ€sten das Ja-Wort gegeben.

Sie haben „Ja“ gesagt! Die Hochzeitsfeier von Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover in der Marktkirche Hannover

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: HAZ/Alexander Körner

Das Brautkleid hat Designerin Sandra Mansour, eine langjĂ€hrige Freundin der Braut, als persönliches Hochzeitsgeschenk entworfen. Die Designerin mit libanesischen Wurzeln ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Das Label von Sandra Mansour hat sich unter anderem auf Hochzeitsmode spezialisiert. Die Marke ist fĂŒr ihre außergewöhnlichen atemberaubenden Designs und Stoffe bekannt. Details ihrer Couture: handgenĂ€hter Flitter oder Perlstickereien, die sie mit kĂŒhlen, geraden Silhouetten kombiniert.

 

 

Das Brautpaar bedankt sich vor allem bei den vielen Helfern und UnterstĂŒtzern, die diesen Tag mitgestaltet haben: „Unser besonderes Dankeschön gilt unseren Mitarbeitern und den vielen regionalen UnterstĂŒtzern, die uns an unserem Hochzeitstag unvergessliche Momente beschert haben!“

So sang der Knabenchor Hannover bei der feierlichen Zeremonie von der Empore der Marktkirche mit 60 SĂ€ngern zwei StĂŒcke von Georg Friedrich HĂ€ndel (1685-1759) und erinnerte musikalisch daran, dass es bereits 300 Jahre vor der Hochzeit des hannoversch-britischen Paares Verbindungen zwischen London und Hannover gab.
Zum feierlichen Abschluss des Gottesdienstes sang der Knabenchor Hannover HĂ€ndels berĂŒhmtes Halleluja aus dem Messias. Es spielte das Barockorchester L’Arco, dirigiert vom Leiter des Knabenchores, Prof. Jörg Breiding.

Stefan Schostock bei der Hochzeit vonPrinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Der auch anwesende OberbĂŒrgermeister Stefan Schostok teilte mit: „Der bewegendste Moment war, als die Kleinen in die Kirche kamen und die kirchliche Trauung los ging. WĂ€hrend der Knabenchor und die Orgel spielten und die kleinen Kinder hinein kamen. Das hatte schon fast den Charakter einer Kathedrale in dieser großen Kirche. Aber natĂŒrlich auch der Moment als das Ehepaar mit klarer Stimme „Ja“ sagte.

 

 

 

Malena Robin-Winn bei der Hochzeit von Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Dr. Marlena Robin-Winn empfand die Trauungszeremonie ebenfalls als sehr emotional: „Eine bezaubernde Braut, ein glĂŒcklicher BrĂ€utigam, eine wunderschön geschmĂŒckte Marktkirche und ein grandioser Knabenchor. Der anschließende Empfang in Herrenhausen war geprĂ€gt durch die große Freude, die alle anlĂ€sslich dieser besonderen Hochzeit empfunden haben. Alles in allem eine Traumhochzeit!“

 

 

 

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: HAZ/Alexander Körner

Rund 100 SchĂŒtzenbrĂŒder der SchĂŒtzenbruderschaft „Das Große Freie“ standen nach der Trauung vor der Marktkirche mit den Fahnen und in den Uniformen ihrer jeweiligen Vereine Spalier. Die SchĂŒtzenbruderschaft vertritt Vereine aus 14 Orten von Anderten bis Haimar. Das JagdhornblĂ€serkorps „Das Große Freie“ spielte vor der Marktkirche zur BegrĂŒĂŸung des Brautpaares, bevor dies in einer geschlossenen Kutsche zum Empfang ins GaleriegebĂ€ude Herrenhausen fuhr. Die Kutsche – eine Leihgabe des LandgestĂŒts Celle – hat eine besondere Ge- schichte: Der Urururgroßvater des BrĂ€utigams, der spĂ€tere König Georg V., hat den Zweisitzer bereits bei seiner Hochzeit mit Marie von Sachsen-Altenburg im Februar 1843 benutzt.

Nach der Trauung empfang das Brautpaar 600 geladene GĂ€ste im GaleriegebĂ€ude in Herrenhausen – und dort hieß Dirigent Ernst MĂŒller die Besucher mit seinem Orchester willkommen. FĂŒr den Leiter des „Hausorchesters Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen von Hannover“ schließt sich damit ein Kreis: Er hat bereits fĂŒr den Großvater des BrĂ€utigams gespielt; erstmals, als dieser 1967 eine Feier fĂŒr seine Mitarbeiter ausrichtete. SpĂ€ter machte er bei der Taufe des Erbprinzen auf der Marienburg Musik, ebenso wie im österreichischen GrĂŒnau bei der Taufe von dessen Schwester Alexandra.

Erbprinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover haben den Tag mit einer privaten Feier auf Schloss Marienburg, fĂŒr dessen Erhalt sich der Erbprinz seit Jahren einsetzt, ausklingen lassen. Das Paar wird im Laufe des Sommers in die Region Hannover ziehen.

Ein kleiner Einblick in den ganz besonderen Tag von Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: HAZ/Alexander Körner

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Prinz Ernst August und Prinzessin Ekaterina von Hannover

Foto: Top Hannover/Mehtap Dumlu

Foto: HAZ/Ben Hopper

Foto: HAZ/Alexander Körner

Titelbild: HAZ/Alexander Körner

Text: Martina Frohn

 

Teilen Sie etwas Neues mit:

×
×Brilliant Hochzeitsmoden
×Brilliant Hochzeitsmoden