Internationaler Frauentag_Gülten Yildirim

TOP Frauen aus Hannover: Gülten Yildirim

Auch in der diesjährigen, letzten Ausgabe der TOP Frauen aus Hannover, stellen wir Ihnen wieder eine besondere Frau vor. Heute präsentieren wir Ihnen Gülten Yildirim, Marketingleiterin von Ay Yildiz, in unserem Interview. Sie ist gebürtige Hannoveranerin und weiß ganz genau, was sie vom Leben will und kann auf berufliche, sowie private Erfolge zurückblicken. Sie wollen mehr von dieser Powerfrau erfahren? Im Interview geht es weiter!

Mitglied im Aspria Hannover Maschsee werden

Im Interview mit Gülten Yildirim

Stellen Sie sich doch einmal vor:

Ich bin Gülten Yildirim, gebürtige Hannoveranerin und lebe seit meinem Studium, an der Heinrich-Heine Universität, in Düsseldorf. Ich arbeite in der Telekommunikationsbranche. Innerhalb der Telefonica Gruppe bin ich für das Marketing bei Ay Yildiz verantwortlich. Dazu zählt insbesondere die Markenpositionierung, Imagekampagnen, Mediastrategie, PoS Marketing, Social-und Online Media, Eventmanagement bis hin zu den einzelnen Werbemitteln, die produziert werden.

Wie wichtig ist Ihnen ihr äußerliches Erscheinungsbild?

Es ist mir schon wichtig. Das äußere Erscheinungsbild unterstreicht in gewisser Weise auch immer die Persönlichkeit. Dabei steht allerdings das Wohlfühlen im Vordergrund und nicht, dass man jeden Tag Top gestylt das Haus verlässt.

Was bedeutet für Sie Erfolg? Nennen Sie uns ihren größten, bisherigen Erfolg in ihrem Leben?

Das man für eine Sache hart und zielorientiert gearbeitet hat, so dass man im Nachhinein die Lorbeeren dafür erntet. Meine aktuelle Position im Unternehmen und damit verbunden 2 Effie Awards, die wir gewonnen haben. Für die Kampagne „Sen de bizdensin“ gab es Silber und für „Hymne einer neuen Ära“ gab es Bronze. Darauf ist man dann schon stolz.

Wie stehen Sie zum Thema Unabhängigkeit? Gibt es bei Ihnen eine klassische Rollenverteilung oder eher eine moderne?

Ich liebe meine Unabhängigkeit. Es ist eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben. Ich habe bereits mit 16 Jahren angefangen neben der Schule zu arbeiten, um mir eine gewisse Unabhängigkeit aufzubauen. Ich würde sie für nichts und niemanden aufgeben. Es ist ein befreiendes, schönes Gefühl zu wissen, dass man von niemandem abhängig ist. Auf der anderen Seite habe ich auch altmodische Seiten an mir. Ich bin selber erstaunt darüber, wie paradox ich manchmal bin.

Sind Sie der Meinung, dass es einen Punkt im Leben gibt, an dem man alles erreicht hat?

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Oft vergisst man in der Alltagshektik, was man eigentlich schon alles erreicht hat. Es müssen auch nicht immer die großen Dinge sein, wie ich finde.

Was ist Ihnen in ihrem Leben am wichtigsten?

Meine Familie und Gesundheit. Mit der Familie erlebt man so schöne Dinge und schafft unglaubliche Erfahrungen.

Welchen Tipp würden Sie anderen Frauen geben, die eventuell noch nicht so selbstbewusst sind?

Sich nicht von gesellschaftlichen Zwängen beeindrucken zu lassen und den Weg zu gehen, der zu einem passt. An sich zu glauben und hinter den Dingen zu stehen, von denen man überzeugt ist. Egal, ob man sich in dem Moment unbeliebt macht. Authentizität ist eines der sympathischsten Eigenschaften, die ein Mensch besitzen kann.

Was würden Sie sagen, macht Sie zur Top Frau?

Ich kann auch über mich selber lachen, das ist doch (hoffentlich) schon TOP oder 😉 ?

Gülten Yildirim_Selfie

Foto: Gülten Yildirim

Interview: Charline Winkel

Foto: Ammaniel Hintza

Teilen Sie etwas Neues mit:

×Brilliant Hochzeitsmoden
×Brilliant Hochzeitsmoden