Das perfekte Foto

TOP TIPP: Das perfekte Foto

Einer der am häufigsten gestellten Fragen auf Instagram lauten: „Wie bearbeitest du deine Bilder“ und „Mit welcher Kamera machst du deine Fotos?“. Viele große Blogger und Influencer stellen sich jedoch quer und verraten ihre Tricks nicht. Ganz anders als unsere Hannoveraner Influencer Girls: Wir haben Sie nach Tipps und Tricks für das perfekte Foto gefragt und sie haben sich nicht davor gescheut uns diese zu verraten. Erfahren Sie hier, welche die beliebtesten Bildbearbeitungs-Apps sind und mit welchen Kameras unsere Influencer arbeiten.

Zuerst muss das perfekte Bild entstehen. Worauf muss man dabei achten?

Roya

Das perfekte Foto von Roya„Viele denken, dass man eine teure Kamera brauch, um gute Bilder zu schießen. Häufig werde ich gefragt mit welcher Kamera ich denn meine Bilder mache. Wenn ich meinen Followern dann mitteile, dass ich meine Bilder mit meinem iPhone schieße sind sie völlig überrascht.

Das Geheimnis ist das Licht. Wenn das Licht stimmt, sieht jedes Bild einfach nur toll aus. Dann brauch man keine teure Spiegelreflexkamera. Obwohl ich sogar eine besitze, versuche ich es zu vermeiden sie zu benutzen. Denn ich finde Bilder die mit einer Handy-Kamera aufgenommen wurden einfach authentischer und spontaner. Manchmal sind die Lichtverhältnisse jedoch nicht so gut, ganz besonders im Winter und dann muss man auf die Kamera zurückgreifen.

Sehr wichtig ist mir auch die Wahl der Location. Früher habe ich darauf geachtet, dass die Location für das Foto möglichst steril ist. Ohne Farben, ohne Menschen, oder sonstige Störfaktoren. Heute ist genau das Gegenteil der Fall. Ich möchte lebendige und farbige Bilder, wie beispielsweise bei den bekannten Bloggern @milenalesecret und @xeniaoverdose. Ihre Instagram-Profile sind sehr inspirierend. Jedes einzelne ihrer Bilder ist perfekt, welche ebenfalls mit dem iPhone aufgenommen wurden.“

Evelina

Evelina's perfekte Foto

Evelina ist da ganz anderer Meinung, denn sie benutzt nichts lieber als ihre Lumix GX80: „Mein Lieblingsobjektiv ist aktuell das 25mm/1.7, denn es lässt einen leicht unscharfen Hintergrund entstehen. Durch die Kamera werden selbst bei schlechtem Licht die Fotos toll. Ich fotografiere ungern mit dem Handy, da die Qualität, vor allem bei schlechtem Licht, echt grausam ist. Eine klassische Spiegelreflexkamera käme für mich auch nicht in Frage, da sie mir einfach zu groß ist. Meine Kamera ist handlich, schnell und qualitativ einfach super. Ich bin echt zufrieden und kann sie nur weiterempfehlen. Auch wenn sie nicht gerade günstig ist, lohnt sich die Investition definitiv.“

 

NeginNegin's perfekte Foto

„Die perfekte Mischung macht’s“, ist die Meinung von Negin Seyed. Ihr Profil besteht zum Teil aus sehr professionellen Bildern, welche mit einer Canon EOS 700D aufgenommen wurden und Smartphone Schnapsschüssen. Das wirkt professionell und authentisch zugleich. „Ich möchte nicht nur „hochprofessionelle“ Bilder teilen, auch wenn diese wunderschön aussehen. Aber das bin einfach nicht ich. Ab und an möchte ich auch Selfies oder spontane Bilder aus meinem Alltag teilen. Diese können ebenfalls perfekt sein“, findet Negin.

 

 

Das Foto ist da, doch wie bearbeite ich es nun? Welche Apps sind besonders empfehlenswert?

Snapseed für das perfekte fotoSnapseed

Snapseed ist ein absolutes „Muss“ unter den Bildbearbeitungs-Apps. Denn Snapseed ist perfekt geeignet, um Unebenheiten in einem Bild zu retuschieren, wie beispielsweise Flecken auf dem Boden, oder Unreinheiten im Gesicht. Ebenfalls wird die App häufig genutzt, um die Helligkeit eines Bildes zu bearbeiten, indem man mit dem Pinsel das gesamte Bild aufhellt bis auf das Objekt/die Person im Bild, damit diese nicht überbelichtet erscheint. Dann fehlt nur noch ein guter Filter und das Bild ist perfekt!

„Ich kann die App echt empfehlen. Sie ist super leicht zu bedienen und unkompliziert. Viele Bildbearbeitungs-Apps sind zu komplex, weshalb ich sie schnell wieder lösche. Leider bin ich nicht so geduldig.“, findet Negin. Sie ist begeistert von Snapseed und bearbeitet all ihre Bilder mit der App. Das Beste ist, sie ist kostenlos!

Die App VSCO Cam

VSCO: Filter „P5“

VSCO

Ist man mit der Grundarbeit fertig, geht es zum nächsten Schritt: Der Feinschliff. Die App VSCO ist sehr beliebt auf Instagram und hat sogar eigene Hashtags: #vsco, #vscolove und #vscocam. Sie bietet neben den üblichen Funktionen, wie die Einstellung von Helligkeit und Kontrast, auch viele verschiedene Filter. Sehr beliebt auf VSCO sind die Filter HB1, C1 und P5. Diese sind auf vielen Bildern deutscher Influencer wiederzuerkennen. Die wenigsten Influencer verwenden Instagram-Filter. Nicht nur Evelina benutzt gerne die Filter von VSCO, auch wir versehren gerne unsere Bilder auf unserem Instagram Profil mit dem Filter HB1 (Klicken Sie hier, um auf das Profil zu gelangen). Kostenfaktor 0€, denn VSCO ist ebenfalls kostenlos!

 

Das perfekte Foto: Vorher / Nachher

Links: Original, Rechts: Mit Snapseed und VSCO bearbeitet

Enlight

„Ich schwöre auf diese App!“, behauptet Bloggerin und Influencerin Lynn Laura. Sie bearbeitet alle ihre Bilder mit Enlight und benutzt anschießend einen Filter von VSCO. Auch Hobbyfotografen sind begeistert von der App. Denn sie bietet weit aus mehr als die typischen Grundfunktionen einer Bildbearbeitungs-App, wie z.B. die Optimierung von Helligkeit und Kontrast. Sie besitzt viele verschiedene Funktionen, für die sonst mehrere Apps nötig wären. Zudem bietet Enlight ebenfalls tolle Filter mit denen man seine Bilder verschönern und aufwerten kann. Enlight wird auch als „Photoshop für’s Handy“ bezeichnet. Einen Haken gibt es jedoch: Die App ist nur für iPhone erhätlich und kostet 4,49€.

 

FacetuneFacetune

Facetune ist bereits vielen bekannt und gehört zu den beliebtesten Bildbearbeitungs-Apps. Sie wurde ebenfalls von den Machern von Enlight entwickelt und ist die Nummer 1 wenn es um die Verschönerung von Selfies geht. Facetune lässt jeden Pickel verschwinden und verwandelt gelbe Zähne zu einem weißen Hollywood Lächeln. Damit nicht genug, lässt sich selbst das Gesicht oder der Körper mit der App umformen. Facetune ist für Android und iPhone erhältlich, jedoch liegen die Kosten ebenfalls bei 4,49€.

Die App Perfect 365Perfect 365

Perfect 365 ist eine tolle Alternative zu Facetune, da sie kostenlos ist. Die App ist ebenfalls ideal geeignet für Selfie-Liebhaber. Sie verschönert nicht nur jedes Selfie, sondern jede Frau. Augenringe, unreine Haut und Pickel? Alles kein Problem! Mit Perfect 365 hat jede Frau im Nu eine makellose Haut, volle Wimpern und einen perfekten Teint.

Roya ist ein absoluter Fan der App: „Für ein gutes Selfie ist es besonders empfehlenswert sich vor ein Fenster zu stellen, da so das Bild ideal belichtet ist. Der Nachteil ist jedoch, dass dadurch jede einzelne Pore und jeder Pickel sichtbar ist. Deshalb ist Perfect 365 super geeignet um einige Makel zu kaschieren. Außerdem finde ich die Bedienung einfacher als bei Facetune und die Funktionen umfangreicher.“

 

Text: Roya Moslemi

 

Teilen Sie etwas Neues mit:

×